About volunteers

This author has not yet filled in any details.
So far volunteers has created 126 blog entries.

Ein Ort namens Heimat

Von Josephat Seleman Hema aus Tansania. „Was ist deine Heimat? Glaubst du, du kannst mehr als ein Zuhause haben? “Interessant. Diese Fragen wurden mir eines Tages in einem Interview nach einem Sonntagsgottesdienst gestellt. Allerdings hatte ich an diesem Tag einen anderen Gedanken: Ich habe nicht so gedacht, wie ich normalerweise denke, wenn ich an zu Hause denke. Ja, ich komme aus Tansania, Ostafrika, aus der südlichen Hemisphäre der Welt, südlich der Sahara und nicht weit von der Äquatorlinie entfernt.

2019-10-10T09:35:57+02:009. Oktober, 2019|

A place called Home.

By Josephat Seleman Hema from Tanzania. “What is home to you? Do you think you can have more than one homes?” Interesting. I was asked this questions promptly one day in an interview after a Sunday Service. However, I had a different thought that day; I was not thinking the same way as I usually think when I think about home. Yes, I come from Tanzania, Eastern Africa, from the World’s Southern Hemisphere, Southern of the

2019-10-10T12:16:56+02:009. Oktober, 2019|

Meylantstrasse is blossoming

Community garden on the premises of the volunteer house.  Guest blog from Lokal Wilkommen. Creating meeting places in the neighbourhood is an important task for the Dortmund Integration network „Local Wilkommen“. Lokal Wilkommen is operated by the City of Dortmund and the Caritas, the main focus lies in the integration into the city society to people who already live in their own apartments in Brackel and Aplerbeck areas. This includes support in all areas of life, e.g.  search for a German course or the possibility to do Voluntary services in language cafés, leisure activities or tutoring. Another main focus is to strengthen neighbourly coexistence. „Local willkommen“ works with different organisations such as church congregations, associations, and with sports clubs. With new offers and a warm welcome by the city of Dortmund the integration of the refugees is ensured. 

2019-09-27T13:19:25+02:0027. September, 2019|

Meylantviertel blüht auf

Gemeinschaftsgarten auf dem Gelände des Volunteerhauses eröffnet  Gastblog von lokal willkommen. Begegnungsorte im Quartier schaffen – das ist eine wichtige Aufgabe des Dortmunder Integrationsnetzwerks „lokal willkommen“. Der Schwerpunkt der Beratungsstelle, welche von der Stadt Dortmund und der Caritas betrieben wird, liegt bei der Integration in die Stadtgesellschaft der Geflüchteten, die bereits in einer eigene Wohnung in den Dortmunder Stadtbezirken Brackel und Aplerbeck wohnen. Dies beinhaltet die Unterstützung in allen Lebensbereichen, wie z.B. die Suche

2019-09-27T13:28:45+02:0027. September, 2019|

Vorurteile über Deutschland

von Hannah aus Indien 1. Pommes und Wurst. Zwar sind Fleisch und Kartoffeln in Deutschland unverzichtbare Lebensmittel, aber wie jedes andere Land hat auch Deutschland seine große Tradition an leckeren Gerichten, es gibt nicht nur Kartoffeln und Fleisch. Fast jede Stadt bietet eine Vielzahl von internationalen Küchen wie Italienisch, Asiatisch, Amerikanisch und mehr. Es gibt Döner, Crêpes und viele vegetarische Möglichkeiten.

2019-09-24T11:05:52+02:0024. September, 2019|

Misconceptions about Germany

by Hannah from India. 1. Pommes and Wurst. It is true that meat and potatoes are essential food in Germany, but just like every other country Germany has its vast tradition of delicious dishes they do not eat just potatoes and meat. Almost every city offers various of international cuisines like Italian, Asian, American and more. There are doners , crepes and a lot of vegetarian food options throughout.

2019-09-24T11:02:44+02:0024. September, 2019|

Wo ist Zachäus heute?

von Josephat Seleman Hema aus Tansania. SEXY KILLERS war der erste Film in unserer monatlichen Filmabendserie. Wir haben ihn am 11. September ab 18:00 Uhr im Referat Ökumene (Petrikirchhof 7 in Dortmund) gesehen. Er wurde von Dika ausgewählt, einem der Freiwilligen im Volunteershaus. Er stammt aus Indonesien. Sexy Killers ist ein indonesischer Dokumentarfilm aus dem Jahr 2019 über den Kohleabbau in der Ostkalimantan-Industrie, seinen negativen Umweltauswirkungen und den Beziehungen zu den politischen Eliten Indonesiens. Der Kohleabbau verursacht erhebliche gesellschaftliche Schäden für die nahegelegene Bevölkerung, vor allem durch Bodenabsenkungen sowie den Tod von Kindern, die in die übrig gebliebenen Gruben stürzen. Atemwegserankheiten wie chronische Bronchitis nehmen zu und mehr Menschen in der Region erkranken an Lungenkrebs. Die Bergbauunternehmen beschlagnahmten das Land der Menschen, rodeten Regenwälder, beschädigten die Korallenriffe und das umliegende Ökosystem.

2019-09-19T10:42:27+02:0019. September, 2019|

Where is Zacchaeus today?

by Josephat Seleman Hema from Tanzania SEXY KILLERS was the first movie in our monthly movie night series. We watched it at Referat Ökumene office (Petrikirchhof 7 in Dortmund) on 11th September from 18:00 hours. It was selected by Dika, one of the volunteers in the volunteers’ house. He is from Indonesia. Sexy Killers is a 2019 Indonesian documentary film about the Coal mining in East Kalimantan industry, its negative environmental impact and relations with the Indonesian political ties. Coal mining causes substantial societal damages to the nearby populations mostly by ground subsidence as well as deaths of children falling into the leftover pits. Airborne diseases such as chronic bronchitis have resulted as well with a threat of lung cancer emerging. The mining companies seized people’s land, removed rainforests, there hence resulted damage of

2019-09-19T10:38:16+02:0019. September, 2019|