Ein Bibel- Museum voller Überraschungen.

von Hannah aus Indien.

Das Beste kommt immer unerwartet. Kurz nach einem Mittagessen mit Pfarrerin Christina fragte sie uns, ob wir ihr Büro besuchen möchten. Christina arbeitet als Regionalpfarrerin in der MÖWe, eine Einrichtung, die nicht nur nach dem Tier Möwe benannt ist, sondern die auch die Abkürzung ist für „Mission, Ökumene und Weltverantwortung“ in der Evangelischen Kirche von Westfalen. Mit null Erwartungen waren wir einverstanden und gingen zur Werkstatt Bibel, einem Museum, das auch im selben Gebäude wie die MÖWe ist, aber zu einer anderen Abteilung der westfälischen Kirche gehört. Als wir eintraten, sahen wir eine große Wand, die über und über mit kleinen Schriftzügen voll war. Ein Schritt näher und ich war überrascht, als ich sah, dass die ganze Bibel an der Wand gedruckt war! Ja, du hast es richtig gelesen “DIE GESAMTE BIBEL “. Das Alte und das Neue Testament.

Unsere Gesichter waren sehr überrascht, aber das war noch nicht alles. Pastorin Christina machte  uns auf ein Bücherregal aufmerksam, und ich lief eifrig darauf zu.. Zu meiner Überraschung waren dort Bibeln wie Mangas gedruckt, Bibeln wie Zeitungen gedruckt, Minecraft Bibeln und so viele mehr. Das innere Kind in mir lächelte vor Glück. Wir sahen auch eine Bibel aus dem 18. Jahrhundert, ein winziges Kapitel der Bibel unter dem Mikroskop, Bibeln in verschiedenen Sprachen aus der ganzen Welt und der coolste Teil waren die Toiletten, die auch das Thema spiegelten. Sie wurden Adam undEva genannt!

Es ist erstaunlich, wie solche Kreativität, Vorstellungskraft und Kunst an einem Ort dargestellt wurden, und die Zeugnisse aus frühen Zeiten sind wirklich ein Schatz für die menschlichen Augen.

Die unerwarteten Momente in unserem Leben sind immer die süßesten, so war unser Tag im Bibelmuseum, und wenn ihr noch nicht dort wart, dann besucht die Werkstatt Ökumene. Du wirst erstaunt sein.

 

2018-09-17T13:48:13+00:00

Leave A Comment